Montag, 30. November 2015

NICKY OLIVER & THE UNDERSTATEMENT Margie - Glaub Ihm Nicht 1971

Diese Single erschien nach der Periode mit THE UNDERSTATEMENT, enthält aber einen Song von der 2ten und einen Song von der 3ten Single mit The Understatement. Offensichtlich wollte POLYDOR da einfach noch was rausbringen, denn der Vertrag mit Nicky Oliver war abgelaufen und derselbe werkte bereits für REPRISE.

Der Grund diese Single zu posten ist der Song 'Margie', welcher erstens total 'süß' ist, zweitens Nick Oliver als fähigen Songwriter präsentiert und drittens damals erste Aufmerksamkeit für den Sänger und Songwriter erregte:

http://ul.to/e4sm73ro

ERSTLINGSWERKE: NICKY OLIVER (Pre-Nickerbocker) & THE UNDERSTATEMENT Hast Du Sie Gesehen? - Meine Kleine Welt 1970

Nikolaus Kalita, welcher mit seiner Truppe NICKERBOCKER erst im zweiten Anlauf 1982 so richtig durchstartete, hatte zur Zeit von 'Du bist a moderne Hex' schon eine lange Laufbahn als Komponist und Interpret hinter sich. 1969 formierte der Wiener NICKY OLIVER & THE UNDERSTATEMENT. Unter diesem Namen erschienen drei Singles welche im Stil zwischen Pop, Schlager & Zeitgeist hin und her pendelten. Weiter ging es dann als Nicky Oliver und schließlich als Nick Oliver, bis es 1974 zur ersten Single von NICKERBOCKER kam. Es folgte mit 'Rosie' ein kleiner Hit, erneut unter dem Namen Nick Oliver und so ging es weiter bis Nickerbocker 1982 reinkarnierten und mit dem HANK DeVITO Song 'Queen of Hearts' - 'Du bist a moderne Hex', endlich den Großen Erfolg einfuhren.

http://ul.to/2fhw9hxd


RICHARD SCHÖNHERZ What A Night 1977



Irgendwie war dem - 1947 in Wien geborenen - Pianisten mit eigenen Produktionen kein kommerzieller Erfolg gegönnt. Als Komponist, Produzent oder Bandmitglied von Projekten wie C-DEPARTMENT, ANDRE´ HELLER, GIPSY LOVE, MARIANNE MENDT, MILESTONES, EINSTEIN, BLACK JACK, SUPERMAX etc. erfolgreich, konnte Richard Schönherz sich mit seinen beiden Singles und den beiden LPs - trotz positiver Kritiken - nicht durchsetzen.
Seine erste LP Victor (gemeinsam mit MANUEL RIGONI) war so aufwendig produziert, dass sie mit 7.000 verkauften Exemplaren beinahe das Label Bellaphon ins Trudeln brachte....doch davon später.

'What A Night' ist das zweite Werk des Richard Schönherz. Die LP wurde 1977 aufgenommen und erschien 1978:

http://ul.to/gn9yo58z

Wolfgang Ambros - Live im Schlachthof (München) 1997


http://ul.to/2jy1o5gn

Sonntag, 29. November 2015

RARE SINGLES: HERZBUBEN Bevor Du Mich Noch Fragst - Lolita 1983

Die Herzbuben sind Alfred Hütter (siehe ANGIE) und Fono Dor (alias Franz Dorfner) von ROSACHROM.

Mit den beiden Singles Herzbuben & Angie ist einem Ö3 Mitarbeiter wirklich gutes gelungen, was Alfred Hütter wirklich nicht hoch genug angerechnet werden kann. Auch diese Single erschien auf KAISERWETTER PROD. (119 370).
Musikalisch ist diese Single etwas interessanter als die ANGIE Single, wenngleich es inhaltlich nicht um Masturbation geht!

Der Preis für die beiden KAISERWETTER PROD Singles liegt zwischen 50 & 100 Euronen. Für die ANGIE Single wurde auch schon mehr bezahlt. Das rote Herz (Aufkleber) ist nur bei ca. der Hälfte der 300 aufgelegten Singles vorhanden:

http://ul.to/y9gzhdme

RARE SINGLES: ANGIE Scheue Treue - Goldfinger 1983

Die vorarlberger Modepunkerin Angie Mörth war Sängerin der Wiener Wave Formation VIELE BUNTE AUTOS. Ö3 Redakteur Alfred Hütter produzierte mit ihr auf dem eigenen Label  KAISERWETTER PROD (119 356) diese Single in einer Auflage von 300 Stück, welche unter Wave-Freunden viel Beachtung fand und findet.
Angie landete schließlich bei der Underground-Band ASTARON:

http://ul.to/s57k0wz5


HEINZ KARASEK Asozial 1980

Heinz Karasek gehörte zu den wenigen österreichischen Häfn-Literaten. Das Album erschien zwei Jahre vor seinem Buch 'Der Ganove - Asozial' und präsentiert eher die lyrische Seite des Zuhälters, Betrügers & Gewalttäters Karasek, der 14 Jahre im Zuchthaus verbrachte:

http://ul.to/fnyxq8ca

Mittwoch, 25. November 2015

RARE SINGLES: O.H.G. & CO. Angst - Notstand 1982

Leider vollkommen vergessene Truppe mit einer einzigen Single die mir der REINHARD noch komplettiert hat - Danke! Die 7' erschien auf  dem Label: K.Kovarik's Musikothek.
Über Infos freut sich MUSIKvonDAHAM!!

http://ul.to/5jjtlgxw

IN EIGENER SACHE: Melde mich bei allen Freunden von MUSIKvonDAHAM für zwei oder drei Tage ab...zumindest was das Posten von Musik betrifft und freue mich auf ein Wiederhören am Wochenende!
tom tom



ZUAGRASTE: WERNER MÜLLER Reg I - Special Drink 1981

ZUAGRASTE beschäftigt sich mit Nicht-Österreichern, welche für den österreichischen Markt Tonträger produzierten:


Werner Müller wurde im bayrischen Ulm geboren und verbrachte seine Jugend in Wien, wo er Kontakte zur Mannschaft um Josi Prokopetz knüpfte. Selbiger produzierte 1981 Müller's LP Registrierkassa, aus welcher diese Single stammt.
Bleibt noch zu erwähnen, dass Text & Musik von 'Reg I', sowie andere Texte der LP von Josi Prokopetz persönlich stammen!

Dass Josi Prokopetz einer der genialsten Songtexter dieses Landes ist, wird durch den Text zu 'Reg I' nur noch unterstrichen.
Die Lyrics zu 'Da Hofa', 'Du Bist wia de Wintersun', 'De Kinettn Wo I Schlof' usw. sind schlicht und weg... genial!

http://ul.to/aanbztb3

Wolfgang Ambros - Live in Koblenz 1987


http://ul.to/gnufwi3p

Dienstag, 24. November 2015

RONNIE URINI & DIE LETZTEN POETEN: DISCOGRAPHIE

Der 1956 in Krems geborene Ronald Iraschek, seines Zeichens Germanist, Anglist & Astrophysiker, Drummer sowie Sänger werkte:

. 1978 bei DORAIN GRAY
. 1979 bei DIRT SHIT
. 1980 - 1982 bei THE VOGUE
. 1982: bei STANDART OIL, WILLI WARMA, UNDERGROUND CORPSES & KLEENEX        AKTIV, sowie RONNIE URINI & DIE LETZTEN POETEN
. 1983: RONNIE URINI & DIE LETZTEN POETEN & bei der RUCKI ZUCKI PALMENCOMBO
. 1984: RONNIE URINI & DIE LETZTEN POETEN

Die POETEN waren in wechselnder Besetzung: Andi Slavik, Christian Mayer, Erich Schindl (ex-Vogue), Helmut Steiner, Paul Braunsteiner, Rudolf Schwaab & Wolfgang Stelzer.

Urini veröffentlichte 1982 mit den LETZTEN POETEN das U-Tape 2, welches aber von den Major Labels abgelehnt wurden. Die Songs des Tapes finden sich auf dem Album Aus den Kellern der Nacht sowie auf der ersten Single.



Im selben Jahr folgte noch die erste Single mit der Konrad Bayer Vertonung 'Niemand Hilft Mir'. Der Song, welcher sich auch auf der ersten LP befindet schaffte sogar den Weg in die Charts! 'Stadt von Glas & Stahl' hingegen ist ein NON LP Track!

http://ul.to/t19qk7ko

1982 gibt es Ronnie noch auf der V.A. EP Liebestoll mit dem Titel 'Mädchenschreck' zu hören (bereits gepostet) sowie auf dem LP Sampler Es Chaos is die Botschaft... mit dem Song 'Rocket Radio'. Weiters gab es 'Niemand Hilft Mir' auf dem Tape: May I Have a Record Contract, Vol.1.

1983 erschien das U-Tape 3:

Die Songs vom U-Tape 3 erschienen auf der LP Aus den Kellern der Nacht, sowie auf Urini's nächster EP Slough of Iggy & Iguanas.

Aus den Kellern der Nacht, eine der wichtigsten LPs der 80er (1983) auf TONumTON 120 745.

 http://ul.to/rxaf93r3


Weiter gings mit den Poeten und der EP Slough of Iggy & Iguanas (1983):

Die vier Songs werden in deutscher Sprache gesungen. Auf der Platte sind die Titel in englisch angegeben:

http://ul.to/lawh237d

1984 erschien das letzte Werk Urini's mit den Poeten. Urini setzte seine Karriere als Solokünstler fort:

Auf dieser, Urini's zweiter Single, gibt es Robert Fripp (King Crimson) am Mellotron zu hören:

http://ul.to/74vinho4

For Fans:



Wienpunk Tape (2000)


http://ul.to/6m5uesv5
Dank an BEPPO

Montag, 23. November 2015

AUSTRIAN SINGLES: NUDLAUG Vienna Connection - Mei Art 1981

Nudlaug war die Band von Harry Fischer (Hallucination Company) & Andy Uebell (Lipstick). Diese Single war in einziger Output. 'Mei Art' ist ein Cover von Frank Sinatra's 'My Way':

http://ul.to/f0qcvpfa

SOS (strange - obscure - sick) MONOTON / WISSENSCHAFTLICHE SENSATION Ich Weiss Nichts - Ich Weiss Null 1981 split-single

Musikalisch betrachtet sollte die Split-Single wohl eher heißen: 'Ich kann nichts' & 'Ich bin eine Null'.
Liebe Electronic-Minimal etc. Freunde, sorry, ich mag ein Ignorant sein, aber nur Geräusche zu machen scheint mir etwas zu mager. Konrad Becker möge mir auch vergeben, aber er hätte genausogut - heimlich - pupertierende 13 jährige Schüler beim Wettfurzen unter der Bettdecke am Schulschikurs der HS Neunkirchen aufnehmen können. Da sich solch eine Single ähnlich gut verkauft hätte wie die von MONOTON/WISSENSCHAFTLICHE SENSATION, wäre sie heute wohl auch 60-80 Euro wert. Was wiederum beweist, dass viele Sammler nur Polyvinylchlorid in Papierhüllen kaufen, hauptsache es furzt!

http://ul.to/mcbbjy2f

Österreichfilm

video
Musik : Worried Men Skiffle Group - Wea ka Messa hod

Waun di Musi spüt...(Ohrgasmen aus Österreich) 20 (2015)


http://ul.to/bcb6x3je

Sonntag, 22. November 2015

NON LP SINGLES: STS Irgendwann Bleib I Dann Dort - Einmannband 1983

Willkommen zur dritten und letzten NON LP Single von STS. Die vierte STS 7' 'Irgenwann bleib I dann dort' wurde im burgenländischen Obschützen aufgenommen. Nach der Pleite mit dem 'Automaten Karl' und der LP Gegenlicht wollten es die drei symphatischen Herrschaften noch einmal wissen.
Die Single verkaufte sich ca. 5.000 mal und läutete die LP Überdosis G'Fühl ein, welche sich mit dem Smash Hit 'Fürstenfeld' 70.000 mal verkaufte.
Nun, 'Irgendwann bleib I dann dort' wurde ja zu einer Hymne, die es auf jeden STS CD Sampler zu hören gibt, aber wer kennt noch 'Einmannband'?!

http://ul.to/2lt2sl89

ERSTLINGSWERKE: MUCKENSTRUNTZ & BAMSCHABL Star Star Star - Muckenstruntz & Bamschabl 1977

Die erste Single des Komiker-Duo's erschien in Österreich auf DECCA und in Germany auf RCA.
Muckenstruntz alias Peter Traxler (geb. in Güssing, Burgenland) werkte in den 70ern bei LAZY SUNDAY und war Tontechniker bei Gerhard Bronner.
Bamschabl alias Wolfgang Katzer (geb. in Mödling) studierte Jazz Klavier bei Fritz Pauer (ORF BIG BAND).
Das Duo kam 1976 zusammen und verstand sich als Musik-Kabarett. Auf die erste Single folgte noch eine zweite und mehre LPs sowie CDs.
Die Karriere des Duos endete mit dem überraschenden Tod des Peter Traxler am 25.02.2011.

http://ul.to/ri7x9cw4

AUSTRIAN SINGLES: HANSI GEHT NACH OTTAKRING Kummanumma - Rum & Coca Cola 1989



Die zweite Single der seit 1985 bestehenden Band um Hans Pesl (voc). Die Musik...na ja...aber die Texte sind echt originell! Wie abgebildet erschien die 7' in 2 verschiedenen Covers.

http://ul.to/6amxwj8v


RARE LPs: JUKE JOINT Rouge et Noir 1981

Hoch gefeiert und auf einem Major Label (WEA) präsentierte das Grazer Sextett JUKE JOINT ihre erste und einzige LP; musikalisch eine Mischung aus R&B, Boogie & Rock'n Roll. Nicht ganz in den damaligen Zeitgeist passend, hat sich das Werk nur sehr schleppend verkauft. Jahrzehnte später wurde diese abwechslungsreiche Platte wiederentdeckt und wertgeschätzt und heute ab € 100.- gehandelt.
Bis sich die Band 1985 trennte, erschienen noch zwei Singles unter dem Namen Adrian Vonwiller & Juke Joint.

http://ul.to/kogisdpe

Samstag, 21. November 2015

AUSTRIAN SINGLES: COCO BAND Allanig - Instru. 1985

Um die momentane 70er Lastigkeit unseres Blogs etwas auszugleichen nun etwas komplett anderes:

Die steirische COCO Band war im Laufe ihres etwa 10 jährigen Bestehens ein Sammelsurium an Musikern, zu welchen u.a. Andi Beit (ex-Magic), Josef Jandrisits, Blue Thier, Nino Holm (EAV) gehörten.
Die Truppe lieferte 6 Singles und 2 LPs.
Die dritte Single 'Allanig' (So Lonely - The Police) sei hier nun vorgestellt. Da die B-Seite - wie in den 80ern oft üblich - die Instrumentalversion ist, verzichten wir auf ein Rip der selbigen:

http://ul.to/gid0euwm

ERSTLINGSWERKE: ORANGE POWER Fly Away - Carry The Blues 1973

Die Wiener Band gründete sich 1973 in ihrer Ur-Formation und hatte einen kleinen Erfolg mit ihrer Single 'Fly Away' aus der Feder von GEORG DANZER!.
Noch im selben Jahr löste sich ORANGE POWER wieder auf um sich 1975 neu zu formieren. Einzig Peter Janda blieb von der Urbesetzung übrig. Auf der Suche nach einem geeigneten Sänger traf man auf Gino Pertot, den Sieger des Pop-Odroms in der Sparte Folk, 1976. Der Siegerpreis war die Produktion einer Single, welche Pertot gleich mit Orange Power gemeinsam aufnahm. Die LP Orange Power  folgte 1977, hatte hervorragende Kritiken, aber nur wenige Käufer.
Als es zu Spannungen innerhlab der Band kam, da Peter Janda lieber im Studio tüfteln wollte, während die anderen Mitglieder (Gino Pertot, Walter Kramer, Hans Schön & Hardy Ganselmaier) auf die Bühne wollten, löste sich die Band 1978 auf.
Musikproduzent Peter Janda spielte in den 80ern ca. ein Dutzent Instrumental LPs unter dem Namen Orange Power ein.

http://ul.to/b61t41wv